Archiv für die Kategorie ‘Steuern’

Anstoß zur 2. Halbzeit

Samstag, 23. Juni 2012 |

Fußballnation Deutschland

Während der Fußball EM wird jede Hausfrau zur Trainerin. Kein Wunder, denn die Stimmung bei solchen Großveranstaltungen reißt wirklich jeden mit. Aus schlimmen Kritikern werden begeisterte Fans. Auch ich interessiere mich sehr für Sport. Deutschland ist verrückt danach! Auf Rang 1 steht das runde Leder. Damit ist Fußball gedacht, wie hätte es auch anders sein können? Es gibt nichts Schöneres, als mit seinen Freunden ein Spiel auf dem TV anzusehen. Zuletzt schlug ich die Zeitung auf und staunte nicht schlecht: Deutschland verfügt über einige Vereine, die sich an der Weltspitze befinden. Zu verdanken ist dies vor allem den zahlreichen treuen Fans, die auch selbst Fußball spielen.

Anstoß zur 2. Halbzeit

Aus diesem Grund stellte ich am Stammtisch folgende Diskussionsfrage: “Wie wäre es, wenn wir zusammen einen Verein gründen? Was gilt es zu beachten und wo liegen die juristischen Kniffe? Wo ist das Vereinssteuerrecht geregelt?” Da sich von uns keiner so recht mit der Thematik auskennt, mussten wir uns im Internet schlau machen. Wir wurden auf der Website “http://feedproxy.google.com/~r/Vereinslupe/~3/nzlNRKKmyak/beihilfe-fuer-mitgliedschaft-im-sportverein-7505” fündig.

Ein Verein muss sich an einige juristische Vorgaben halten. Zunächst einmal kommt es auf die Anzahl der Mitglieder an. Auch wenn Fußball eine tolle Sache für Körper und Geist ist, gilt es einige Regeln zu beachten. Geregelt sind diese im Vereinssteuerrecht. Wer einen neuen Verein gründen will, sollte einen Vorstand wählen. Damit es später nicht zu steuerlichen Problemen kommt, sollte ein Steuerberater herangezogen werden. Dies ist wichtig, wenn größere Investitionen wie Clubhaus oder Trainingsgelände getätigt werden. Nachzulesen ist das im Vereinssteuerrecht.

Immer auf dem neuesten Stand sein?

 Abonniere mit einem Reader
Finde Einträge :